• BRANDSCHUTZ-CHECKLISTE

    Abfrage wichtiger Daten und Fakten. Zahlreiche Randbedingungen sind auszuloten, um die passende Brandschutzlösung zu finden.

Die wichtigsten Brandschutz­unter­lagen zum Download

Sie sind auf der Suche nach einem Schnellscreening Ihrer Brandschutzsituation?
Einfach die Checkliste für Rohrdurchführungen ausfüllen und an die Missel Anwendungstechnik senden.

Hilfreich ist die Klärung technischer Details aus dem Brandschutzkonzept, rohrspezifische Anforderungen sowie Einbaubedingungen und Möglichkeiten für Abweichungen.

Technische Details

Brandschutzkonzept

  • Welche Feuer­widerstands­klassen für Wände und Decken?
  • Sicherheits­aspekte: Brand­schutz nach R90 oder Ersatz­maß­nahmen MLAR 4.3?
  • Risiko­abwägung: Entstehung von Sekundär­bränden

Verwendungsnachweis

  • Jedes Rohr und Rohr­material erfordert passende und geeignete Brandschutz­maßnahme
  • brennbare Rohre und Misch­installation → AbZ (aBG)
  • nichtbrennbare Rohre → AbP
  • Rohr­durch­messer stehen in Verwendungs­nachweisen oder MLAR

Vorgehen bei Abweichungen

  • Nicht wesent­liche Ab­weichungen dürfen Brand­schutz­her­steller bestätigen
  • Für wesentliche Ab­weichungen ist Ab­sprache mit Bau­behörde zu führen, ggf. Zu­stimmung im Einzel­fall

Im nächsten Schritt unterstützt eine Übersicht über die wichtigsten Unterschiede zwischen Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten als R90-Lösungen sowie den Ersatzlösungen nach MLAR Erleichterungen 4.2 und 4.3.

Unterschiede zwischen Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten

Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten R90

Produktbezeichnungen BSM-R90 und MSA 4-R90 mit Formteilen
Klassifizierte Brandschutz-Dämm-Manschetten, Verwendung nach MLAR/Abschnitt 4.1 für R90-, R60-, R30-, (R120-)Rohr­durch­führungen;
Anwendungs­bereiche siehe AbP
R90-Prüfungen mit AbP (außer B2-Baustoffklasse keine weiteren Nach­weise/Zu­lassungen erforderlich)
Kennzeichnung auf Baustellen nicht erforderlich, aber empfohlen
Baulängen der Manschetten 350 mm, 50 mm, 700 mm, 1.000 mm (Bau­längen = Einbau­längen)
Dämmdicke 13 mm (mit integrierter Schall­dämmung)
Abstände zwischen den Rohr­leitungen im Bereich der Durch­führung 0 mm bzw. 20 mm gemäß AbP (Empfehlung: 20 mm)
Wand- und Deckendicke nach AbP, in der Regel: Wanddicke: 100 mm, Deckendicke: 150 mm
Erwärmungsschutz und Verhinderung von Sekundär­bränden auf der dem Brand abgewandten Seite
Rohrbefestigung nach AbP
Rohrdurchmesser und -material nach AbP Gusseisen DN 150
Stahl da ≤ 159 mm
Kupfer da ≤ 89 mm
Mehrschichtverbund/Kunststoff da ≤ 50 mm

 

Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten nach den Erleichterungen der MLAR (R90-, R60-, R30-Ersatzlösungen)

Produktbezeichnungen BSM-S, BSM-F30 und MSA 4-BSM mit Formteilen
Brandschutz-Dämm-Manschetten mit Anwendungs­nachweis nach MLAR/Abschnitte 4.2 und 4.3 für Rohrdurchführungen durch F90-, F60-, F30-Wände
und -Decken
Keine R90-Prüfungen erforderlich (AbP für A1-Baustoffklasse und 1.000 °C-Nachweis nach DIN 4102-1 und -17 sowie AbP für B2-Baustoffklasse des Endproduktes)
Kennzeichnung auf Baustellen nicht erforderlich, aber empfohlen
Baulängen der Manschetten 130 mm, 150 mm, 250 mm, 400 mm (Baulängen = Einbaulängen)
Dämmdicke 4 mm (mit integrierter Schalldämmung) (Ausnahmen: BSM-F30: ca. 3 mm; BSM-S 13: 13 mm – integrierte Wärmedämmung)
Abstände zwischen den Rohrleitungen im Bereich der Durchführung: 0 mm (F30-Wände), 50 mm bzw. 1 x da oder 5 x da, siehe MLAR
Geringere Wand- und Deckendicken im Bereich der Rohrdurchführungen Wand- und Deckendicke: 80 mm (F90), 70 mm (F60), 60 mm (F30)
Kein Erwärmungsschutz durch geringere Baulängen und geringere Dicken der Brandschutz-Dämm-Manschetten (wenn erforderlich: Sekundärbrand durch bauseitige Maßnahmen verhindern)
Keine Vorschriften zur Rohrbefestigung (nur Herstellerangaben beachten)
Rohrdurchmesser und -material nach MLAR/Abschnitte 4.2 und 4.3: Rohrmaterial von Baustoffklasse A1 bis B2
Nicht brennbare Rohre da ≤ 160 mm
Brennbare Rohre da ≤ 32 mm

Produktbezogen und nach den Hauptfragen im Rohrleitungsbrandschutz gegliedert, führt die nachstehende Übersicht zu den passenden Missel Produkten.

Bedingungen

Welche Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten können unter welchen Bedingungen verwendet werden?

  R90-Manschetten Manschetten nach MLAR 4.3
Allgemein: Besteht die Gefahr, dass brennbare Materialien an Rohr/Manschette anliegen? R90-Manschetten: Keine zusätzlichen Maßnahmen notwendig Manschetten nach MLAR 4.3: Bauseitige Maßnahmen gegen Sekundärbrandgefahr erforderlich
Allgemein: Weiterführende brennbare Dämmung R90-Manschetten:
zulässig
Manschetten nach MLAR 4.3:
Missel Dämmung mit Bauteil ≥ 150 mm möglich
Abstände: Versorgungsleitungen brennbar R90-Manschetten:
≥ 0 mm / 20 mm
Manschetten nach MLAR 4.3:
5 x da
Abstände: Versorgungsleitungen nichtbrennbar R90-Manschetten:
≥ 0 mm / 20 mm
Manschetten nach MLAR 4.3:
1 x da
Abstände: Versorgungsleitungen mit Dämmung R90-Manschetten:
≥ 0 mm / 20 mm
Manschetten nach MLAR 4.3:
≥ 50 mm
Abstände: Abwasserleitungen brennbar R90-Manschetten:
≥ 20 mm
Manschetten nach MLAR 4.3:
≥ 100 mm
Abstände: Abwasserleitungen nichtbrennbar R90-Manschetten:
≥ 20 mm
Manschetten nach MLAR 4.3:
1 x da
Abstände: Abwasserleitungen mit Dämmung R90-Manschetten:
≥ 20 mm
Manschetten nach MLAR 4.3:
≥ 50 mm
Abstände: zu Lüftung nach DIN 18017-3 R90-Manschetten:
≥ 20 mm
Manschetten nach MLAR 4.3:
≥ 100 mm
Abwasserleitungen brennbar

R90-Manschetten:
BSM-KR ≤ DN 150

 

 

Manschetten nach MLAR 4.3:
BSM-S da ≤ 32 mm

 

 

Abwasserleitungen nichtbrennbar

R90-Manschetten:
MSA 4-R90 ≤ DN 250

 

 

Manschetten nach MLAR 4.3:
MSA 4-BSM ≤ DN 150

 

 

Abwasserleitungen Mischinstallation Übergang von Gusseisen auf Kunststoff

R90-Manschetten:
BSM-GuKu ≤ DN 125

 

Manschetten nach MLAR 4.3:
MSA 4-BSM ≤ DN 150 mit ≥ 50 cm Gusseisen

 

Versorgungsleitungen brennbar (Kunststoff und Mehrschichtverbund)

R90-Manschetten:
BSM-R90 da ≤ 50 mm

 

 

Manschetten nach MLAR 4.3:
BSM-S da ≤ 32 mm

 

 

Versorgungsleitungen nichtbrennbar

R90-Manschetten:
BSM-R90 Stahl, Edelstahl da ≤ 159 mm, Kupfer da ≤ 89 mm

 

 

Manschetten nach MLAR 4.3:
BSM-S Stahl, Edelstahl und Kupfer da ≤ 160 mm