Feuer und Flamme

Praktikables Manschettensystem:
Lässt Feuer und Rauch bei Rohr-
durchführungen durch Wände und
Decken außen vor. Zuverlässig bei
R30- bis R120- und nach MLAR-
Anforderungen.

Lückenlos und universell

Passgenaue und fabrikatunab-

hängige Armaturendämmung
nach EnEV.

Stiller Held

Ruhestifter: Durchgängige
Anti-Körperschall-Ausstattung für
Dämmschläuche und Formteile.

Vorgedämmte Rohre

Zeit- und Kosteneffizient:

Werksseitig vorgedämmte

Rohre verbinden erstklassige

Produktqualität mit dem Service

der just-in-time Lieferung.

Unter Kontrolle

Kein Durchkommen: R90-Brandschutz
für Mischinstallationen. Sichere
Rohrabschottung von Guss- auf
Kunststoffleitungen.

Extra sonnige Einlage

Reißfeste und UV-beständige Solardämmung
mit innovativer T.R.A.I.T.-Technologie: Verkraftet
maximale Temperaturen bei minimalen
Wärmeverlusten. 100 % und 200 % nach EnEV.

Starker Auftritt

Bodenständig: Wärmedämmung
für niedrige Fußbodenaufbauten.
Akustisch sicher.

Mehr auf dem Kasten

Vernetzte Kompetenz: Auf dem Laufenden in
den wichtigen Bereichen der TGA mit dem
neuen Seminarangebot. Praxisnah, aktuell
und kostenlos. Mit einem Klick zur Anmeldung.

Seit Generationen gut

Fester Zusammenhalt: Faserstarker
Wickelstreifen zur nachträglichen 
Dämmung von Rohrverbindungen.

Gute Energie

Erste Wahl: EnEV-konform
dämmen mit 50 bis 200 Prozent.
Zusätzlich mit Schallschutz.

Wow gegen Tau

Echte Perle: Innenliegende Regenwasser-

leitungen einfach und sicher (nach)dämmen:

Mit praktischem Schnellverschluss und

diffusionsdichtem Klebestreifen.

Feuer und Flamme

Praktikables Manschettensystem:
Lässt Feuer und Rauch bei Rohr-
durchführungen durch Wände und
Decken außen vor. Zuverlässig bei
R30- bis R120- und nach MLAR-
Anforderungen.

 

RECRUITING OFFENSIVE

Proaktiv um neue, qualifizierte Mitarbeiter werben

 
Bei der Besetzung offener Stellen überlassen Unternehmen heute nichts mehr dem Zufall. Wer High Potentials vom Fach für sich gewinnen will, muss Eigeninitiative zeigen und die Bewerbersuche professionell vorantreiben.

Daher ist mit der „Recruiting Offensive“ im Januar 2015 ein Programm zur Akquirierung von Fachleuten angelaufen, das Missel als attraktiven Arbeitgeber positioniert.

Im Gespräch berichtet Roland Hinz, Prokurist und Leiter Finanzen und Personal der Kolektor Missel Insulations GmbH, von den neuen Wegen des Traditionsunternehmens bei der Bewerbersuche und von den Karriereargumenten einer mittelständischen Firma.

Frage: Warum startet Missel eine Recruiting Offensive?

Missel ist führender Hersteller von innovativen Systemdämmungen für Brandschutz, Schallschutz und Energieeinsparung. Als Haustechnik-Produzent gehören wir einer spezialisierten Nische an: qualifiziertes Personal für Produktmanagement und Vertrieb ist leider rar. Hinzu kommen der demographische Wandel und eine nahezu Vollbeschäftigung in der Region Stuttgart.

Unsere Anforderungen sind ein fundiertes technisches Know-how, am besten eine Ausbildung zum Gas- und Heizungsinstallateur bzw. ein einschlägiges Studium. Für die Tätigkeit im Vertrieb setzen wir zusätzlich Erfahrung im Außendienst sowie soziale Kompetenzen voraus.

Speziell hier in Stuttgart sind Automobilindustrie und Maschinenbau unsere direkten Konkurrenten im Wettbewerb um Fachkräfte. Missel hat erkannt, dass es sich als zwar bekanntes jedoch mittelständisches Unternehmen in einer kleinen Branche gezielt um Experten bemühen muss.

Frage: Auf welche Maßnahmen setzen Sie bei der Bewerbersuche?

Schon länger schreiben wir Stellen auf unserer Website aus und schalten Anzeigen auf Bewerbungsportalen. Wir stellen immer wieder Auszubildende und kaufmännische Mitarbeiter ein – dafür eignen sich diese Kanäle. Seit neuestem hat Missel für die Besetzung qualifizierter Positionen eine Personalagentur beauftragt. Von ihr erhalten wir professionelle Unterstützung bei der Suche und Vorauswahl von Bewerbern.

Die Agentur verfügt über einschlägige Branchenkontakte und führt vorab Gespräche mit einigen vielversprechenden Kandidaten. Im zweiten Schritt verschaffen wir uns einen persönlichen Eindruck von der Eignung des Bewerbers.

Als weitere Plattform wollen wir dieses Jahr verstärkt unsere Präsenz bei Fachmessen nutzen. Hier können wir beim Get-together in ungezwungener Atmosphäre das Gespräch mit Interessenten suchen.

Frage: Was erwartet die Kandidaten im Bewerbungsverfahren?

Zunächst ein klassisches Gespräch mit Frage und Antwort im offenen Dialog. Bei der Besetzung technischer Positionen testen wir zusätzlich das Fachwissen der Bewerber. Besteht beidseitiges Interesse an einer Zusammenarbeit, klären wir in einem zweiten Termin die Übereinstimmung vertraglicher Rahmenbedingungen.

Frage: Welche Pluspunkte bietet Missel im Vergleich zu Konzernen?

Obwohl Missel Bestandteil des Kolektor Konzernes ist, sind wir als Unternehmen eigenständig. Flache Hierarchien und direkte Entscheidungswege prägen unsere Unternehmenskultur. Das eröffnet Mitarbeitern die Chance, Prozesse direkt zu beeinflussen und schnell eigene Erfolge verbuchen zu können.

Unsere Organisationsstruktur weist auch neuen Mitarbeitern einen eigenen Verantwortungsbereich mit einem breit aufgestellten Betätigungsfeld zu. Dadurch sind die Tätigkeiten vielfältiger und abwechslungsreicher als in anderen Konzernen. Wir bieten daher die Sicherheit eines Konzerns mit den besseren Aufstiegsmöglichkeiten eines Mittelständlers.

Frage: Wie gestaltet sich die Einarbeitungszeit und welche Fortbildungsangebote macht Missel?

Wichtiger Baustein der Einarbeitung sind die internen Produktschulungen. Hier stellen unsere technischen Experten die gesamte Produktpalette vor und stehen den neuen Kollegen Rede und Antwort. Für Vertriebsmitarbeiter stehen noch Kundenseminare und der Besuch von Fachmessen auf dem Programm.

Zur weiteren Qualifizierung bieten wir fachspezifische Coachings an. So können einzelne Mitarbeiter Verhandlungstrainings für Einkaufs- und Verkaufssituationen belegen.

Frage: Welche Möglichkeiten bestehen für Hochschulabsolventen?

Zur Verstärkung suchen wir auch technische Hochschulabsolventen. Als Berufseinsteiger starten sie bei uns mit einem zweijährigen Traineeship, in dem sie branchenspezifisches Know-how erwerben und unsere Produkte von der Pike auf kennenlernen. Zwei Betätigungsfelder stehen ihnen danach bei Missel offen: Technischer Vertrieb oder Produktmanagement.

Das Interview führte Vanessa Heudorfer (PR, Kolektor Missel Insulations)