Gute Energie

Erste Wahl: EnEV-konform
dämmen mit 50 bis 200 Prozent.
Zusätzlich mit Schallschutz.

Unter Kontrolle

Kein Durchkommen: R90-Brandschutz
für Mischinstallationen. Sichere
Rohrabschottung von Guss- auf
Kunststoffleitungen.

Wow gegen Tau

Echte Perle: Innenliegende Regenwasser-

leitungen einfach und sicher (nach)dämmen:

Mit praktischem Schnellverschluss und

diffusionsdichtem Klebestreifen.

Stiller Held

Ruhestifter: Durchgängige
Anti-Körperschall-Ausstattung für
Dämmschläuche und Formteile.

Lückenlos und universell

Passgenaue und fabrikatunab-

hängige Armaturendämmung
nach EnEV.

Seit Generationen gut

Fester Zusammenhalt: Faserstarker
Wickelstreifen zur nachträglichen 
Dämmung von Rohrverbindungen.

Starker Auftritt

Bodenständig: Wärmedämmung
für niedrige Fußbodenaufbauten.
Akustisch sicher.

Extra sonnige Einlage

Reißfeste und UV-beständige Solardämmung
mit innovativer T.R.A.I.T.-Technologie: Verkraftet
maximale Temperaturen bei minimalen
Wärmeverlusten. 100 % und 200 % nach EnEV.

Mehr auf dem Kasten

Vernetzte Kompetenz: Auf dem Laufenden in
den wichtigen Bereichen der TGA mit dem
neuen Seminarangebot. Praxisnah, aktuell
und kostenlos. Mit einem Klick zur Anmeldung.

Feuer und Flamme

Praktikables Manschettensystem:
Lässt Feuer und Rauch bei Rohr-
durchführungen durch Wände und
Decken außen vor. Zuverlässig bei
R30- bis R120- und nach MLAR-
Anforderungen.

Vorgedämmte Rohre

Zeit- und Kosteneffizient:

Werksseitig vorgedämmte

Rohre verbinden erstklassige

Produktqualität mit dem Service

der just-in-time Lieferung.

Gute Energie

Erste Wahl: EnEV-konform
dämmen mit 50 bis 200 Prozent.
Zusätzlich mit Schallschutz.

Schall- und Brandschutz im Klinikgebäude

06.02.2013

Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten für Rohrleitungen verzögern gemäß baurechtlicher Anforderungen im neuen Herzogin-Elisabeth-Hospital Braunschweig die Ausbreitung von Feuer und Rauch im Brandfall sowie die Übertragung von Körperschall

Fellbach / Tübingen, im Februar 2012. Im Herzogin-Elisabeth-Hospital in Braunschweig werden jährlich etwa 7.500 Patienten stationär und 13.000 ambulant behandelt. Dazu kommen mehr als 6.000 Operationen pro Jahr. Erst vor kurzem wurde das Bettenhaus um eine Etage und 30 Betten erweitert. Steigende Patientenzahlen und Raumnot erforderten nur wenig später einen zusätzlichen Erweiterungsbau. Der Neubau wird ein Ärztehaus sowie ein ambulantes OP-Zentrum beherbergen und nicht nur der Klinik zugutekommen. Auch niedergelassene Ärzte sollen sich dort einmieten und vorhandene Diagnosegeräte nutzen können. Darüber hinaus werden den Ärzten Räume für ambulante Operationen zur Verfügung stehen.

Damit die hohen Schallschutzanforderungen und ein sicherer Brandschutz gewährleistet werden können, entschieden sich die Ingenieurgesellschaft Meinhard Fulst GmbH und der Installations-Fachbetrieb W. Aderhold & Sohn für den Einbau von Brandschutz-Dämm-Manschetten der Marke Missel. Sowohl bei Wand- und Deckendurchführungen der Abwasserleitungen als auch bei den Leitungen für medizinische Gase kamen die Missel Dämm-Manschetten zum Einsatz. Zwei Operationssäle, ein Aufwachraum und mehrere Behandlungsräume wurden mit Sauerstoff-, Druckluft- und Vakuumleitungen aus Kupfer angebunden. Hierfür setzte die Dräger Medical ANSY GmbH die Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten BSM-S ein.

Abwasserleitungen aus Gusseisen rüstete der Installations-Fachbetrieb mit Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten MSA4-BSM aus. Beide Brandschutzlösungen, MSA4-BSM und BSM-S, verfügen über eine wirkungsvolle integrierte Körperschalldämmung. Sie bestehen aus einem hochtemperaturbeständigen Spezialvlies und haben als äußere Schicht ein verstärkendes und reißfestes Gittergewebe. Dieses verhindert wirksam Beschädigungen der Brandschutz-Dämm-Manschetten und das Eindringen von Feuchtigkeit. So wird einer Korrosion der Rohrleitungen vorgebeugt. Gleichzeitig verhindert der Systemaufbau des Materials zuverlässig die Entstehung von Körperschallbrücken zwischen Rohr und Mauerwerk. Eine innenliegende Gleitfolie ermöglicht bei nachträglicher Montage die Verschiebung der Manschetten entlang der Rohrachse. Eine fachgerechte Montage ist dadurch auch bei beengten Montagesituationen und bei dicken Bauteilen möglich. Der integrierte Schnellverschluss – über den auch sämtliche Formteile wie Abzweige oder Bögen verfügen – gestattet einen raschen und einfachen Einbau. Die Dämmdicke beträgt nur vier Millimeter. Notwendige Kernbohrungen können deshalb klein und wirtschaftlich durchgeführt werden. Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten MSA4-BSM und BSM-S verzögern wirkungsvoll eine Übertragung von Feuer und Rauch und entsprechen damit den baurechtlichen Anforderung der MBO, LBO und MLAR.

Der Neubau des Herzogin-Elisabeth-Hospitals soll im März 2012 fertiggestellt und eröffnet werden. Für den Fachplaner und die Installationsbetriebe hatte die Wahl der bewährten Produkte von Missel handfeste Gründe: Nicht zuletzt das hervorragende Brandschutzverhalten und die körperschalldämmenden Eigenschaften der vorgefertigten Missel Systemteile werden dem neuen Ärztehaus zu einem ruhigen und sicheren Betrieb verhelfen.

Projekt Neubau Ärztehaus und Ambulantes OP-Zentrum
Bauherr Herzogin-Elisabeth-Hospital, Braunschweig
Generalplanung ASSMANN BERATEN + PLANEN GmbH, Braunschweig
Haustechnik Ingenieurgesellschaft Meinhardt Fulst GmbH, Braunschweig         
Installation W. Aderhold & Sohn GmbH + Co. KG, Braunschweig
  Dräger Medical ANSY GmbH, Bremen
Brandschutz- und
Dämmsysteme
Kolektor Missel Schwab GmbH
   
Weitere Informationen
Kolektor Missel Schwab GmbH
Max-Planck-Straße 23
70736 Fellbach / Stuttgart
Tel. +49 711 / 53 08 – 178
Fax +49 711 / 53 08 – 155
info@missel.de

Schnelle Verarbeitung der Dämm-

Manschetten mit Klettverschluss

Leichtes Verschieben der Brandschutz-

Dämm-Manschette BSM-S in die Wandöffnungen

Sicherer Schallschutz und einfache

Verarbeitung mit Formteilen

Montagezeit < 10 sec

 

Auch nicht zentrierte Durchführungen
sind kein Problem

Optimierte und platzsparende Wanddurch-

führungen

 

 
Erweiterungsbau des Herzogin-Elisabeth-Hospitals


   
         
   


< back