en
de

Gute Energie

Erste Wahl: EnEV-konform
dämmen mit 50 bis 200 Prozent.
Zusätzlich mit Schallschutz.

Stiller Held

Ruhestifter: Durchgängige
Anti-Körperschall-Ausstattung für
Dämmschläuche und Formteile.

Mehr auf dem Kasten

Vernetzte Kompetenz: Auf dem Laufenden in
den wichtigen Bereichen der TGA mit dem
neuen Seminarangebot. Praxisnah, aktuell
und kostenlos. Mit einem Klick zur Anmeldung.

Wow gegen Tau

Echte Perle: Innenliegende Regenwasser-

leitungen einfach und sicher (nach)dämmen:

Mit praktischem Schnellverschluss und

diffusionsdichtem Klebestreifen.

Lückenlos und universell

Passgenaue und fabrikatunab-

hängige Armaturendämmung
nach EnEV.

Unter Kontrolle

Kein Durchkommen: R90-Brandschutz
für Mischinstallationen. Sichere
Rohrabschottung von Guss- auf
Kunststoffleitungen.

Starker Auftritt

Bodenständig: Wärmedämmung
für niedrige Fußbodenaufbauten.
Akustisch sicher.

Vorgedämmte Rohre

Zeit- und Kosteneffizient:

Werksseitig vorgedämmte

Rohre verbinden erstklassige

Produktqualität mit dem Service

der just-in-time Lieferung.

Extra sonnige Einlage

Reißfeste und UV-beständige Solardämmung
mit innovativer T.R.A.I.T.-Technologie: Verkraftet
maximale Temperaturen bei minimalen
Wärmeverlusten. 100 % und 200 % nach EnEV.

Seit Generationen gut

Fester Zusammenhalt: Faserstarker
Wickelstreifen zur nachträglichen 
Dämmung von Rohrverbindungen.

Feuer und Flamme

Praktikables Manschettensystem:
Lässt Feuer und Rauch bei Rohr-
durchführungen durch Wände und
Decken außen vor. Zuverlässig bei
R30- bis R120- und nach MLAR-
Anforderungen.

Gute Energie

Erste Wahl: EnEV-konform
dämmen mit 50 bis 200 Prozent.
Zusätzlich mit Schallschutz.

Schalldämmung für Kunststoffgranulat-Förderanlage

05.12.2017

Neuruppin, im November 2017. Mit seinem ganzen Spektrum an Produkten, Sonderdienstleistungen und Zubehör beliefert und berät Marek Büttner von KTB die kunststoffverarbeitende Industrie. Für eine akustische Spezialaufgabe fand er eine Lösung aus der Haustechnik. Den massiven Lärm einer Anlage zur Förderung von Kunststoffgranulat konnte die eingesetzte Körper- und Luftschalldämmung nachhaltig reduzieren – zum Wohle der Arbeiter. Beispiellose Serviceleistung von Missel: die kundenspezifische Fertigung passgenauer MSA-KL Formteile nach technischer Vorgabe der Förderanlage.
 

„Wenigstens ist der Geräuschpegel jetzt mit Ohrenschützern einigermaßen erträglich. Davor waren wir von den empfohlenen Regelwerten für die Industrie mit teils über 100 db (A) weit entfernt“, beschreibt Marek Büttner die akustische Belastung im Umfeld der Trocknungsanlage für Kunststoffgranulat. Die scharfkantigen Kleinteile werden mit Hochdruck durch die 180 mm dicken Materialförderrohre transportiert bevor es im Spritzgussprozess an die Weiterverarbeitung zu so genannten Halbzeugen geht.

 
Eine über die ca.16 Meter Förderstrecke durchgängige Schallschutzlösung, die Körperschallkontakte und vor allem intensive Luftschallabstrahlungen abfedert, war die Zielvorstellung. Mit dem Wissen, dass ähnliche Probleme bei nicht oder unzureichend gedämmten haustechnischen Abwasserleitungen üblich sind, lag eine Lösung aus dem Sanitärsektor nahe.
 
Schallschutz mit minimalem Wärmestau
So wichtig hochwertige Schallschutzeigenschaften für die Dämmung an der Förderanlage waren, so kristallisierte sich auch ein No-Go für das zu verwendende Material heraus. „Alles, was zu wärmeisolierend ist, hätte früher oder später mit dem Aggregatzustand des Granulats Probleme gegeben. Auf keinen Fall darf es sich während der Förderung zu stark erwärmen. „Sonst verflüssigt sich das Kunststoffgranulat und kann sich an den Rohrwänden absetzen“, begründet Büttner die Projektanforderungen. Einzige Lösung, die sowohl schall- als auch wärmetechnisch optimal in das Anforderungsprofil passte, war die reißfeste Körper- und Luftschalldämmung MSA 9-KL von Missel.
 
Passgenaue Lösung für Vierkant- und Runddämmungen
Anders als in der Abwasserinstallation üblich, waren auch manche Teilstücke der Materialförderrohre, wie z. B. Bögen Rechteckkanäle. Auch spezielle Übergänge von rechteckig auf rund gehörten zur Anforderung. Mit dem Missel MSA 9-KL sind der Formteilvielfalt nahezu keine Grenzen gesetzt. Für Rohrdurchmesser über 150 mm und spezielle Geometrieanforderungen fertigt der Dämmstoffhersteller aus dem Qualitätsmaterial auch individuelle Sonderformteile exakt nach den Maßgaben des Kunden an. Zusätzlicher entscheidender Kundenvorteil – mit dem Missel Schnellverschluss ohne Probleme nachträglich montierbar. Und sogar passgenau und lückenlos Einfach um das Rohr legen: verschließen, fertig! Keine aufwändige Bastelarbeit war vor Ort notwendig, die den Fertigungsprozess stört.
 
Sauber verarbeitete Formteile erzielen Schallschutzerfolg
Insgesamt ca. 20 Einzelteile hat Missel für die Kunststoffgranulat-Anlage produziert. Im Vergleich zu vorher konnte diese Maßnahme eine Minderung des Schallpegels um 10 db (A) erzielen. Hinter diesem Erfolg steckt die jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit Spezialaufträgen nach besonderen technischen Anforderungen. So sind „die Formteile durchweg sauber gearbeitet, besonders auch am Übergang“, ist der Neuruppiner Kunststoff-Profi Büttner vom Ergebnis überzeugt. „Endlich bewegen wir uns auf einem erträglichen Niveau.“ Nach den super Erfahrungen ließ dann auch der Folgeauftrag nicht lange auf sich warten.
 
Abbildungen: Kolektor Missel Insulations GmbH
   
KMI_Missel_Kunststoffgranulat_1.jpg
Sicher bis ins Detail: Das akustische Dämmsystem Missel MSA9-KL stattet die Förderanlage für Kunststoffgranulat mit Schallschutz aus. Foto:KTB
   
KMI_Missel_Kunststoffgranulat_2.jpg
aus der Haustechnik: Die Klettverschluss-Lösung reduziert den Luftschall um 10 db(A) und verbessert die Arbeitsbedingungen Foto: KTB
   
KMI_Missel_Kunststoffgranulat_3.jpg
Über eine Förderstrecke von 16 Metern kommen ca. 20 Einzel-Formteile für Vierkant- und Rundrohre zum Einsatz. Alle passgenau auf die individuellen Geometrieanforderungen abgestimmt.
Foto: KTB

Download Presseinformation

Ansprechpartner für Redaktionen:
Kolektor Missel Insulations GmbH
Max-Planck-Straße 23
70736 Fellbach
Vanessa Heudorfer
Tel: 0711 5308-100
Fax: 0711 5308-155
Vanessa.Heudorfer@kolektor.com

   
         
   


< back

Missel verwendet Cookies, um Ihnen die Inhalte dieser Webseite optimal zu präsentieren. Surfen Sie weiter, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Informationen zum Datenschutz.