Gute Energie

Erste Wahl: EnEV-konform
dämmen mit 50 bis 200 Prozent.
Zusätzlich mit Schallschutz.

Unter Kontrolle

Kein Durchkommen: R90-Brandschutz
für Mischinstallationen. Sichere
Rohrabschottung von Guss- auf
Kunststoffleitungen.

Vorgedämmte Rohre

Zeit- und Kosteneffizient:

Werksseitig vorgedämmte

Rohre verbinden erstklassige

Produktqualität mit dem Service

der just-in-time Lieferung.

Stiller Held

Ruhestifter: Durchgängige
Anti-Körperschall-Ausstattung für
Dämmschläuche und Formteile.

Mehr auf dem Kasten

Vernetzte Kompetenz: Auf dem Laufenden in
den wichtigen Bereichen der TGA mit dem
neuen Seminarangebot. Praxisnah, aktuell
und kostenlos. Mit einem Klick zur Anmeldung.

Extra sonnige Einlage

Reißfeste und UV-beständige Solardämmung
mit innovativer T.R.A.I.T.-Technologie: Verkraftet
maximale Temperaturen bei minimalen
Wärmeverlusten. 100 % und 200 % nach EnEV.

Seit Generationen gut

Fester Zusammenhalt: Faserstarker
Wickelstreifen zur nachträglichen 
Dämmung von Rohrverbindungen.

Wow gegen Tau

Echte Perle: Innenliegende Regenwasser-

leitungen einfach und sicher (nach)dämmen:

Mit praktischem Schnellverschluss und

diffusionsdichtem Klebestreifen.

Feuer und Flamme

Praktikables Manschettensystem:
Lässt Feuer und Rauch bei Rohr-
durchführungen durch Wände und
Decken außen vor. Zuverlässig bei
R30- bis R120- und nach MLAR-
Anforderungen.

Lückenlos und universell

Passgenaue und fabrikatunab-

hängige Armaturendämmung
nach EnEV.

Starker Auftritt

Bodenständig: Wärmedämmung
für niedrige Fußbodenaufbauten.
Akustisch sicher.

Gute Energie

Erste Wahl: EnEV-konform
dämmen mit 50 bis 200 Prozent.
Zusätzlich mit Schallschutz.

Slowenien: Wissen vorantreiben

05.02.2013

Zum 50. Jubiläum der Geschäftstätigkeit des internationalen Konzerns Kolektor

»Wissen vorantreiben« ist der erste internationale Preiswettbewerb des Konzerns Kolektor
Mit dem Wettbewerb teilt Kolektor mit, dass 13 wohl auch eine Glücksnummer sein kann

Im Rahmen der Feier zum 50. Jubiläum, als ein „Generator von Ideen und Innovationen“, verkündet der internationale und weltweit bekannte Konzern Kolektor im Jahre 2013 zum ersten Mal einen internationalen Preiswettbewerb für Diplomant/inn/en aus aller Welt. Der Hauptzweck des Wettbewerbs ist Förderung der Forschungsarbeit der Studenten und Anerkennung und Belohnung ihrer Abschlussarbeiten, d.h. ihrer innovativen Lösungen vom Gebiet Mobilität der Zukunft, autarke Gebäude der Zukunft und Energieversorgung der Zukunft. Die Devise „Wissen vorantreiben“ fällt mit der Kolektor Vision über das Generieren vom Wissen und Einbeziehen von Jugendlichen in die Suche nach Lösungen für die Zukunft zusammen.

»Im Konzern Kolektor investiert man schon seit Jahren ziel-orientiert und man promoviert Erfindungskraft. Wir sind uns bewusst, dass jede frische Idee Grundlage für Fortschritt sein kann. Durch Realisierung der besten Ideen sind wir immer ein Schritt vor der Konkurrenz und es schien uns eine selbstverständliche Sache, dass wir in diesem Wendepunk nach 50 Jahren auch einen solchen internationalen Wettbewerb unters Dach bekommen, sagte H. Stojan Petrič, Präsident des Konzerns Kolektor.

Am Wettbewerb »Wissen vorantreiben“ können mit ihren Fachabschlussarbeiten die Diplomant/inn/en der technischen Fakultäten mit schon erfüllten Verpflichtungen zur Erwerbung vom 7. Ausbildungsgrad teilnehmen, und zwar in erster Linie in folgenden Staaten: Bosnien u. H, Deutschland, Republik Korea und Slowenien, d.h. aus den Märkten wo mehrere Kolektor-Unternehmen schon seit Jahren erfolgreich ihre Geschäftstätigkeit ausüben. Obwohl der Wettbewerb, wie gesagt, primär auf die oben genannten Diplomant/inn/en zielt, können am Wettbewerb alle Diplomant/inn/en, die Wettbewerbsbedingungen ausfüllen, teilnehmen.

Diplomant/inn/en und Student/inn/en der Universitäten können somit via Wettbewerb-Internetseite ab dem 13. Januar 2013 ihre Abschlussarbeiten (bzw. Abschlussarbeit - Themen) anmelden. Mehr Info zum Wettbewerb auf www.poganjajmoznanje.com bzw. www.drivingtheknowledge.com.

Die Anmeldungen und Arbeiten werden von einer internationalen fachlichen Kommission, unter Vorsitz von Herrn Radovan Bolko, Kolektor Konzern CEO, geprüft und beurteilt. Die Kommission wird für insgesamt 3 beste Anmeldungen (eine je ein Themenrahmen) einen Preis verleihen. Neben dem Geldpreis von netto 1.000 Eur bzw. netto 1.500 Eur (Gewinner) erhält man auch eine Auszeichnung für die Teilnahme und für die Leistung, die als Referenz bei der Suche nach einer Arbeitsstelle dient. Kolektor deckt auch die Kosten für den Besuch in Slowenien, wo im Monat Dezember 2013 die offizielle Preisverleihung stattfindet.

Dieser internationale Wettbewerb ist nicht die erste Zusammenarbeit zwischen dem Konzern Kolektor und jungen Fachleuten. Stipendienfonds, organisierte Berufspraxis, internationale Exkursionen, Seminare, Besichtigungen von Fertigungsstätten...um nur einige zu nennen, sprechen davon, dass der Konzern Kolektor in junge Fachleute sowie in ständige Entwicklung der bestehenden MA investiert.

Kolektor mit seinem Sitz in Idrija, hat sich im Laufe seiner 50-jährigen Geschäftstätigkeit zu einem erfolgreichen und anerkannten Konzern entwickelt, dem jeden Tag aufs Neue die Wichtigkeit und der Umfang der Bedeutung des Investierens in das Wissen und in die Entwicklung junger Fachleute bewusst wird. Dadurch baut Kolektor eine Umwelt voller Kreativität und innovativen Ideen aus, die erfolgreich umgesetzt werden und ziel-orientiert in die Hauptsegmente eigener Tätigkeit implementiert werden.

# # #

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Polonca Pagon, Leiterin des Wettbewerbs,
und zwar via Email polonca.pagon@kolektor.com oder per Telefon +386 5 3750 100.

# # #

Der Konzern Kolektor rühmt sich einer Tradition in hoch-spezialisierter Industrietechnologie. Auf seinem über ein halbes Jahrhundert langen Wege entwickelte sich Kolektor in ein globales Unternehmen mit Sitz in Slowenien und mit weit verzweigtem Netz von Unternehmen in Europa, den USA und in Asien. Dank seiner strategischen Lage im Zentrum Europas und seiner globalen Marktanwesenheit auf allen wichtigen Märkten, bewältigt Kolektor effizient den Marktbedarf und bietet optimale Geschäftslösungen an. Seine fortschrittlichen Prozesse in Gebieten Entwicklung und Technologie spiegeln sich in zufriedengestellten Kunden wieder. Auf strategischen Weltmärkten verbindet der Konzern Kolektor fast 30 Unternehmen und insgesamt mehr als 3000 Mitarbeiter.


   
         
   


< back