Starker Auftritt

Bodenständig: Wärmedämmung
für niedrige Fußbodenaufbauten.
Akustisch sicher.

Feuer und Flamme

Praktikables Manschettensystem:
Lässt Feuer und Rauch bei Rohr-
durchführungen durch Wände und
Decken außen vor. Zuverlässig bei
R30- bis R120- und nach MLAR-
Anforderungen.

Seit Generationen gut

Fester Zusammenhalt: Faserstarker
Wickelstreifen zur nachträglichen 
Dämmung von Rohrverbindungen.

Lückenlos und universell

Passgenaue und fabrikatunab-

hängige Armaturendämmung
nach EnEV.

Vorgedämmte Rohre

Zeit- und Kosteneffizient:

Werksseitig vorgedämmte

Rohre verbinden erstklassige

Produktqualität mit dem Service

der just-in-time Lieferung.

Mehr auf dem Kasten

Vernetzte Kompetenz: Auf dem Laufenden in
den wichtigen Bereichen der TGA mit dem
neuen Seminarangebot. Praxisnah, aktuell
und kostenlos. Mit einem Klick zur Anmeldung.

Wow gegen Tau

Echte Perle: Innenliegende Regenwasser-

leitungen einfach und sicher (nach)dämmen:

Mit praktischem Schnellverschluss und

diffusionsdichtem Klebestreifen.

Extra sonnige Einlage

Reißfeste und UV-beständige Solardämmung
mit innovativer T.R.A.I.T.-Technologie: Verkraftet
maximale Temperaturen bei minimalen
Wärmeverlusten. 100 % und 200 % nach EnEV.

Gute Energie

Erste Wahl: EnEV-konform
dämmen mit 50 bis 200 Prozent.
Zusätzlich mit Schallschutz.

Unter Kontrolle

Kein Durchkommen: R90-Brandschutz
für Mischinstallationen. Sichere
Rohrabschottung von Guss- auf
Kunststoffleitungen.

Stiller Held

Ruhestifter: Durchgängige
Anti-Körperschall-Ausstattung für
Dämmschläuche und Formteile.

Starker Auftritt

Bodenständig: Wärmedämmung
für niedrige Fußbodenaufbauten.
Akustisch sicher.

Mit Missel sparen beim Brandschutz

16.03.2012

Abstandsregeln zwischen fremden, klassifizierten Rohrabschottungen


Ganz aktuell möchte Missel zu den im Schreiben des DIBt veröffentlichten Abstandsregelungen zwischen fremden, klassifizierten Rohrabschottungen Stellung nehmen.

Missel bezieht sich dabei auf den Abschnitt, der zukünftig vom DIBt in alle Verwendbarkeitsnachweise eingefügt wird. Er lautet wie folgt:

„Der Abstand der zu verschließenden Bauteilöffnung zu anderen Öffnungen oder Einbauten muss mindestens 20 cm betragen. Abweichend davon darf der Abstand bis auf 10 cm reduziert werden, sofern die zu verschließende Bauteilöffnung sowie die benachbarten Öffnungen oder Einbauten nicht größer als 20 cm x 20 cm sind. Der Abstand zwischen Bauteilöffnungen für Kabel- oder Rohrabschottungen gleicher oder unterschiedlicher Bauart darf ebenfalls bis auf 10 cm reduziert werden, sofern diese Öffnungen jeweils nicht größer als 40 cm x 40 cm sind“

Stellungnahme Missel:

Abstände zwischen geprüften R90-Rohrabschottungen von Missel

Grundsätzlich gelten die in den gültigen Verwendbarkeitsnachweisen (ABP/ABZ) angegebenen Abstände. D.h. die Abstände zwischen den Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten BSM-R90 und MSA4-R90 bleiben unverändert klein. Diese Abstände in Verbindung mit den nur 13 mm dünnen Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten führen auch zukünftig, zu kleineren Schachtbreiten im Vergleich zu den Schachtbreiten mit den Wettbewerbsprodukten (Siehe Bild 1 und Bild 2). Vorraussetzung dafür ist, dass im Schacht systemtreu, d.h. gleicher Hersteller für die eingebauten Brandschutzlösungen an den Rohren, gearbeitet wird.


Abb. links: Beispielabschottung mit Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten R90

Abb. rechts: Beispielabschottung mit Wettbewerbsprodukt

 

Abstände von geprüften R90-Rohrabschottungen von Missel zu anderen Herstellern

Bei Mischinstallation mit R90-Rohrabschottungen anderer Hersteller, ergibt sich nach den neuen Anforderungen des DIBt ein Mindestabstand von min. 100 mm (Siehe Bild 3 und Bild 4) zwischen den Fremdfabrikaten der zwangsläufig zur Vergrößerung des Schachtes führt. Dieser Abstand ist von allen Herstellern einzuhalten. Bestehende ABP/ABZ behalten bis zu ihrem Ablaufdatum ihre Gültigkeit.


Abb.: Beispielabschottungen mit Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten R90 und Wettbewerbsprodukten


Abstände nach MLAR 2005 Abschnitt 4.1.3:

Wenn im ABP/ABZ keine anderen Abstände angegeben werden, gilt weiterhin uneingeschränkt der Abstand ≥50 mm zwischen fremden Abschottungen nach MLAR 2005 Abschnitt 4.1.3, (siehe auch Fachbeitrag von Dipl.-Ing. Manfred Lippe: „Abschottung mit Abstand“).

Die Abstandsregelungen für die Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten BSM-S, BSM-S13 und MSA4-BSM nach den Erleichterungen der MLAR 2005 Abschnitt 4.3 bleiben unberührt.



Fazit:

Wer schon bei der Planung der Installationen richtig auswählt, ausschreibt und einkauft kann den heute vielfach sehr teuren Nutzraum (z.B. Wohnraum) vergrößern. Mit den Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten ist dies möglich! Die weiteren Vorteile der ausgeklügelten Missel Brandschutz Produkte wie die schnelle Montagefähigkeit (< 10 sec.), das flexible anpassungsfähige Material, geringe Kernlochdimensionen sowie ein umfangreiches Programm an Manschetten für Formteile bringen noch viel mehr Argumente für ein Verwendung mit sich.

Fragen Sie uns – wir habe die Lösung für Sie.
Ihr Missel Team


Link DIBt Schreiben:
http://www.dibt.de/de/Data/Aktuelles_Ref_III2_4.pdf


   
         
   


< back