Unter Kontrolle

Kein Durchkommen: R90-Brandschutz
für Mischinstallationen. Sichere
Rohrabschottung von Guss- auf
Kunststoffleitungen.

Extra sonnige Einlage

Reißfeste und UV-beständige Solardämmung
mit innovativer T.R.A.I.T.-Technologie: Verkraftet
maximale Temperaturen bei minimalen
Wärmeverlusten. 100 % und 200 % nach EnEV.

Gute Energie

Erste Wahl: EnEV-konform
dämmen mit 50 bis 200 Prozent.
Zusätzlich mit Schallschutz.

Lückenlos und universell

Passgenaue und fabrikatunab-

hängige Armaturendämmung
nach EnEV.

Vorgedämmte Rohre

Zeit- und Kosteneffizient:

Werksseitig vorgedämmte

Rohre verbinden erstklassige

Produktqualität mit dem Service

der just-in-time Lieferung.

Wow gegen Tau

Echte Perle: Innenliegende Regenwasser-

leitungen einfach und sicher (nach)dämmen:

Mit praktischem Schnellverschluss und

diffusionsdichtem Klebestreifen.

Seit Generationen gut

Fester Zusammenhalt: Faserstarker
Wickelstreifen zur nachträglichen 
Dämmung von Rohrverbindungen.

Mehr auf dem Kasten

Vernetzte Kompetenz: Auf dem Laufenden in
den wichtigen Bereichen der TGA mit dem
neuen Seminarangebot. Praxisnah, aktuell
und kostenlos. Mit einem Klick zur Anmeldung.

Starker Auftritt

Bodenständig: Wärmedämmung
für niedrige Fußbodenaufbauten.
Akustisch sicher.

Stiller Held

Ruhestifter: Durchgängige
Anti-Körperschall-Ausstattung für
Dämmschläuche und Formteile.

Feuer und Flamme

Praktikables Manschettensystem:
Lässt Feuer und Rauch bei Rohr-
durchführungen durch Wände und
Decken außen vor. Zuverlässig bei
R30- bis R120- und nach MLAR-
Anforderungen.

Unter Kontrolle

Kein Durchkommen: R90-Brandschutz
für Mischinstallationen. Sichere
Rohrabschottung von Guss- auf
Kunststoffleitungen.

Missel: Legionellen und Tauwasser die kalte Schulter zeigen – mit Misselfix-Garant

17.06.2016


Gedämmte Installationen für hohe Lebensqualität
Eine jederzeit uneingeschränkte Wasserqualität aus Dusche oder Waschtischarmatur zu genießen, die häuslichen Energiekosten im Rahmen halten – alles Ansprüche, die Ihre Kunden an ein Installationssystem stellen. Regelwerke wie EnEV für Warmwasser- und Heizungsleitungen oder DIN 1988-200 im Bereich Kaltwasser legen die Mindestanforderungen hierfür fest. Mit dem Einsatz von Rohrdämmungen lassen sich in den Bereichen Tauwasservermeidung, Verhinderung von Verkeimung und Energieeinsparung spürbare Erfolge erzielen.

Sicheres Temperaturniveau im Kaltwasserbereich
Einschlägige Regelwerke wie VDI/DVGW 6023 und DIN 1988-200 geben für Kaltwassertemperaturen eine Obergrenze im Bereich zwischen 20 °C und 25 °C an. Egal, ob bei der Installation in Räumen oder in Bauteilen: Darüber liegende Trinkwassertemperaturen begünstigen ein vermehrtes Legionellenwachstum und damit die Gefahr der Verkeimung. Ein hygienisch sicheres und unbedenkliches Temperaturniveau bei Rohrleitungen in unterschiedlichen Anwendungssituationen beizubehalten – das ist die Hauptaufgabe von Misselfix-Garant.

Misselfix-Garant in drei Dämmstärken erhältlich
In insgesamt drei Dämmdicken mit 4, 9 und 13 mm (siehe Produktbild) steht das Dämmsystem zur Verfügung. Je nach Einsatzbereich und Gefährdungs­potential kann damit wirtschaftlich und regelkonform gedämmt werden. Mit einem Wärmeleitkoeffizienten von λ10°C = 0,040 W/m·K sorgt der Misselfix-Garantschlauch zuverlässig für eine verminderte Wärmeaufnahme entsprechend DIN 1988-200 und verhindert Tauwasserbildung. Bei erhöhtem Stagnationsrisiko oder bei Verlegung in Schächten mit hohen Wärmelasten sind für Trinkwasser­leitungen kalt sogar EnEV-Dämmdicken vorgeschrieben. Dafür ist Misselon Robust mit einer erhöhten Dämmwirkung geeignet (λ40°C = 0,036 W/m·K) und sorgt für die nötige Temperatursicherheit im Leitungssystem. Wie bei Missel Produkten üblich, verfügen beide Produkte über einen mehrlagigen Materialaufbau, der für Reißfestigkeit und akustische Sicherheit sorgt.

Seminarthema Trinkwasserhygiene mit Praxisbezug
Gefährdungspotentiale und Präventionsmaßnahmen in Sachen Trinkwasserhygiene sind auch Top-Themen bei den kostenlosen Missel Seminaren. Experte Alexander von Ahnen verschafft den Teilnehmern einen Überblick über rechtliche und normative Rahmenbedingungen dieses Bereichs. Außerdem informiert er darüber, wie die ordnungsgemäße Kontrolle und Temperaturhaltung von Trinkwasseranlagen richtig abläuft. Das Ganze natürlich angereichert mit Best Practice Beispielen.

Hier können Sie sich direkt für den Termin in Ihrer Nähe anmelden.


   
         
   


< back